Ökologische Trendwende in Simbabwe - Ein Augenschein

Flyer zum Versenden
Anmeldung für das Essen (CHF 15)

Donnerstag 27. Juni
Ökologische Trendwende in Simbabwe - Ein Augenschein

17:30 - 18:30
Gartenführung mit Frank Meissner
Ein Einblick in die Vorreiter-Solawi von Zürich Nord

18:30 - 19:30
Gemeinsames Essen gekocht von Rosmarie Christen
CHF 15 - Anmeldung: mehalsgmues.ch/abendessen oder an veranstaltungen@mehalsgmues.ch

19:30
Ökologische Trendwende in Simbabwe - Ein Augenschein
Dank Permakultur gelingt es BäuerInnen in Simbabwe, ihre Lebensgrundlagen zu verbessern. PORET/fepa hat in der Trockenregion im Osten des Landes einen „Waldgarten“ mit Ausbildungszentrum geschaffen. Zahlreiche BäuerInnen setzen die Prinzipien einer ökologischen Landwirtschaft auf den Feldern um, in Einklang mit den lokalen Gegebenheiten und Kultur.
Helena Zweifel und Oswald Ulrich, mehr als wohnen, berichten von Begegnungen und Beobachtungen in Simbabwe.

Bei meh als gmües, Reckenholzstrasse 150, Zürich
Für das Abendessen anmelden [CHF15]